Rück- und Ausblick

Rück- und Ausblick

Es war eine turbulente Zeit nach Erscheinen meines Debütromans „Land im Nebel“ im September bis heute: Erste unmittelbare Reaktionen von Lesern auf den Roman, tolle Lesungen in der Buchhandlung am Markt in Hennef und in meiner alten niederrheinischen Heimat Emmerich, bei denen ich viele alte Freunde und Bekannte wiedergesehen habe. Aber auch eine kleine Lesung auf unbekanntem Terrain in der Bücherei Sankt Gallus in Bonn hat mir viel Spaß gemacht. Es war bisher ein schöner anregender Austausch mit den Lesern und Zuhörern, denen ich meinen Roman über den reinen Text hinaus noch näher bringen konnte, etwa durch das Bödinger Klosterkräuterbrot nach Original-Rezept von Mönch Ignatius. Einen Überblick über die Pressereaktionen findet sich hier.

So starte ich sehr motiviert mit neuen Projekten und Lesungen ins nächste Jahr. Hierfür laufen die Planungen schon. Auf die Lesung in den Freiräumen in Bonn-Vilich-Müldorf am 30.06.2019 freue ich mich schon besonders. Zur Finissage der Ausstellung „Spurensuche in Raum und Zeit“ werde ich dort passend zur Ausstellung einige ganz andere Szenen aus „Land im Nebel“ lesen.

Über den Jahreswechsel steht aber jetzt erst einmal Entspannung an. Ich werde den neuen Ideen in meinem Kopf Raum geben, um sich zu entfalten.

Ich hoffe auf viele Begegnungen und regen Austausch auch im nächsten Jahr.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.